- haGalil - http://www.hagalil.com -

Umfrage: Israelis wollen Einheitsregierung

Die überwiegende Mehrheit der Israelis, 65 Prozent, wünscht sich eine Einheitsregierung aus dem Likud-Block und der Kadima-Partei. Das ergab eine aktuelle Umfrage. Mit der Regierungsbildung sollte nach Meinung der Befragten eher der Likud-Vorsitzende Benjamin Netanjahu als Außenministerin Zippi Livni beauftragt werden…

Rund 47 Prozent der Umfrageteilnehmer waren der Ansicht, dass Netanjahu Israels nächste Regierung bilden sollte. 39 Prozent würden mit dieser Aufgabe Außenministerin Livni beauftragen. 54 Prozent der Befragten sprachen sich gegen eine Regierungsrotation aus. Diesen Vorschlag hatte der Minister für innere Sicherheit, Avi Dichter, ins Spiel gebracht. Demnach würden Livni und Netanjahu für je zwei Jahre an der Spitze einer Regierungskoalition stehen.

Obwohl die Arbeitspartei unter Ehud Barak als Verlierer der Wahl gilt, würden 55 Prozent der Befragten am liebsten Barak weiter als Verteidigungsminister sehen. 20 Prozent sprachen sich für den ehemaligen Generalstabschef Mosche („Boogie“) Ja´alon vom Likud-Block aus und nur 9 Prozent wollten den derzeitigen Verkehrsminister und früheren Verteidigungsminister Schaul Mofas (Kadima) auf diesem Posten sehen.

Auch den Posten des Finanzministers sähen die meisten Befragten (27 Prozent) am liebsten mit einem Kandidaten der Arbeitspartei besetzt – mit Avischai Braverman. Den ehemaligen Außenminister Silvan Schalom vom Likud-Block würden 25 Prozent auf diesem Posten und den derzeitigen Finanzminister Ronnie Bar-On (Kadima) nur 14 Prozent unterstützen.

Etwa zehn Prozent der Befragten bereuten nach Bekanntwerden des Ergebnisses ihre Wahl. Die meisten von ihnen waren Wähler der Arbeitspartei und der nationalreligiösen Liste HaBait HaJehudi.

inn, 17.02.2009