Nochmal ausgezeichnet: „Golden Globe“ für „Waltz with Bashir“

Weitere Auszeichnung für den israelischen Produzenten Ari Folman: Sein dokumentarischer Animationsfilm „Waltz with Bashir“ ist in der Nacht zum Montag in Beverly Hills mit dem „Golden Globe“ als „bester fremdsprachiger Film“ geehrt worden…

Damit ging der deutsche Film „Der Baader-Meinhoff-Komplex“ leer aus – dessen Produzenten hatten ebenfalls auf die Auszeichnung in dieser Kategorie gehofft.

Trailer auf Deutsch

„Waltz with Bashir“ war bereits Anfang Januar von der US-amerikanischen „National Society of Film Critics“ zum besten Film des Jahres 2008 gekürt worden. In dem Dokumentarfilm verarbeitet Folman seine Erinnerungen an den ersten Libanonkrieg 1982.

This is not a love song!
http://www.youtube.com/watch?v=PLnpLfk-dZ8

Der „Golden Globe“ wird jährlich für Kinofilme und Fernsehsendungen verliehen. Nach dem „Oscar“ gilt er als wichtigster Filmpreis.

Die Walzer Szene
http://www.youtube.com/watch?v=m0AqTvzdgLI

inn, 12.01.09

www.waltzwithbashir.com

3 Kommentare zu “Nochmal ausgezeichnet: „Golden Globe“ für „Waltz with Bashir“

  1. War der Film  für Dich persönlich auch wichtig? Was hat er bei Dir selbst ausgelöst?
    Meinst Du, er sollte für Nicht-Kriegstreiber auch „Pflicht“ werden?
    Warum sollte gerade dieser Film bei Militärkadern „Pflicht“ werden – warum nicht z.B. eine „richtige“ Doku?

  2. Der „Golden Globe“ für den Film „Waltz with Bashir“ von Ari Folman ist wahrlich berechtigt. Dieses Dolument sollte eigentlich allen Kriegstreibern – wo immer in der Welt – die Augen öffnen. Leider wird der Film in manchen Ländern zu wenig gezeigt und oft nur in Randzeiten. Er müsste auch im Fernsehen zwischen 08.00 und 22.00 gezeigt werden. Für alle Leader und vor allem für die Kader im Militär müsste er zur Pflicht erklärt werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.