- haGalil - http://www.hagalil.com -

Aviv Geffen: Visionärer Künstler und Mensch

In seiner israelischen Heimat ist der 35jährige Popmusiker Aviv Geffen längst ein Superstar. Ein mit Goldplatten und Preisen ausgezeichneter Musiker, der dort Stadien mit 40.000 Besuchern füllt, ein Jugendidol, der aber auch ein unbequemer Künstlers ist, ein engagierter Friedensaktivist.

LIVE: AVIV GEFFEN plus SPECIAL GUEST STEVE WILSON plus SPECIAL GUEST

Sa, 17.01.2009, Berlin – Postbahnhof — — So, 18.01.2009, Hamburg – Knust — — Di, 20.01.2009, Köln – Luxor — — Do, 22.01.2009, München – Ampere — — Vorverkauf EUR 14,00 + Gebühren, VVK über http://www.kartenhaus.de oder 01805-969 0000 / 14 ct pro Minute …

geffen.jpgIm Jahr 2000 hatte sich Geffen mit Steven Wilson angefreundet und mit diesem das gemeinsame Projekt Blackfield gegründet. Nach zwei Platten war man 2006 und 2007 jeweils auch live in Deutschland unterwegs. Vor kurzem war Aviv Geffen bei uns mit Mercury Rev zu sehen.

Für den Januar wird der israelische Musiker nun mit eigenen Shows viermal in Deutschland auftreten. Wobei ihn sein Freund Steve Wilson, Kopf der Porcupine Tree begleiten wird. Das Treffen dieser zwei kreativen Köpfe der internationalen Prog-Rock-Szene wird das Highlight der Livesets sein.

Schon sein erster Song „Cloudy Now“ löste 1993 einigen Wirbel aus und wurde vom israelischen Radio verbannt. Der 4. November 1995 war dann ein einschneidender Tag im Leben von Aviv Geffen. Der israelische Popstar hatte gerade auf einer Bühne in Tel Aviv für den Frieden gesungen, Premierminister Yitzhak Rabin hatte ihn nach dem Auftritt umarmt und nur wenige Minuten später wurde Rabin erschossen. Eine Woche später sang Geffen auf derselben Bühne wieder für den Frieden, bekleidet mit einer kugelsicheren Weste. Seitdem klingt alles, was er singt, noch ein bisschen trauriger und melancholischer. Seinen naiven Glauben für den Frieden habe er verloren, sagt Geffen. Umso entschlossener kämpft er dafür. Mit seinen provokanten Songs gegen den Krieg und Gewalt, dem Zweifeln an den alten Werten, wurde der mit seinen Maskeraden gelegentlich an den jungen Bowie erinnernde Musiker, rasch zum Superstar in Israel.

Nach 14 hebräischen Alben wird im Frühjahr 2009 seine erste englischsprachige Platte erscheinen. das unter der Produzenten-Ägide von Star-Producer Trevor Horn eingespielt Werk sollte zahlreiche neue Fans außerhalb Israels einbringen.

Mehr Infos unter http://www.avivarchive.co.il und www.myspace.com/avivgeffen

Aviv Geffen is a visionary artist and compassionate human being. Aviv Geffen is a super star in his home of Israel where he outsells and often outshines, Madonna, U2 and Coldplay, yet he remains deeply connected to progression and peace, whilst an army of loyal fans have helped him reach worldwide sales of over 2.5 million.

geffen-1.jpgHis first song released in 1993 the controversial ‘Cloudy Now’ – which has since become his anthem – rebelliously featuring the F-word and was banned from Israeli radio, yet such was his appeal that it topped the charts. Two years later he publically made peace with politician Yitzhak Rabin at a political rally after singing ‘Cry for You’ and moments later Rabin was tragically assassinated. This has never deterred his hopeful spirit and Geffen continues to make hits, sell out 40,000 seater concerts and his female fanbase swells with young teenage women drawn to his sharp and quirky David Bowie-esque style, and his conscious and thought provoking lyrics.

Now a man in his early thirties with all the homeland success he could dream of tucked under his belt, he’s approaching a whole new audience, the Europeans. Under the consultative guidance of ATC, the people behind Faithless, Kate Nash, and Hadouken, Geffen has been recording his first English language album with super producer Trevor Horn, the Grammy Award winning man behind luminary acts like; Grace Jones, Seal, Tina Turner, Paul McCartney, Simple Minds, Mike Oldfield, Marc Almond, and Belle & Sebastian.

Horn and Geffen together are creating a new sound, with more edge compared to his previous recordings and plenty of that zeitgeist which the singer-songwriter is best known for as he gears up for worldwide success. Helping him explore this new musical ground is David Bowie’s pianist, Mike Garson. Fourteen Hebrew albums in and fifteen years of encouraging the future generations to think for themselves Geffen can count David Bowie himself and Lou Reed as avid admirers.

Geffen, by way of a song he wrote called ‘Everybody’s Child’ is currently putting pressure on the Israeli government to expedite a deal to bring home a soldier by the name of Gilad Shalit who was captured in June 2006 and has been held hostage in the Gaza Strip since. Remarkably the government seem to be listening and the song now all over Israeli news, Geffen is donating all profits from the song to the campaign for Shalit’s release and urging people to help bring the soldier home.

It is time to introduce Aviv Geffen to the world, to welcome in his sweeping smooth vocals and powerful lyrical style. Music needs a man who isn’t afraid to speak his mind with all the skill of the super star musician and singer-songwriter he already is, and the world needs inspiration from a young man as compassionate and engaging as Aviv.

Aviv Geffen:
Heroin

Bald ist kein Platz mehr in den Venen,
aber was verpass‘ ich schon im Leben.
Im Fernsehen wird pausenlos geschossen…

Aviv Geffen:
Nenn‘ mich ruhig Drückeberger
Polizist, ich hab‘ die Ganoven ausgemacht,
sie sitzen alle in der Regierung. An ihrer Spitze sitz ein Wahnsinniger. Wenn wir nicht im Krieg sterben, werden wir vor lauter Schande sterben…

Aviv Geffen:
Memento Mori
Der Tod ist, wie der lateinische Titel bereits andeutet, das Hauptthema des neuen Albums von Aviv Geffen, der damit seit Monaten in den israelischen Hitlisten vertreten ist….

www.myspace.com/avivgeffen

PS: Zur Erinnerung, falls jemand fragen sollte „Who is David Bowie?“…

http://de.youtube.com/watch?v=6dQWzdUVMbI

CDs von Aviv Geffen, Noa und anderen israelischen Künstlern