- haGalil - http://www.hagalil.com -

Zu einigen Bemühungen um eine Feuerpause: Türkische Chuzpe

Im letzten Jahr hat das türkische Engagement im Nahen Osten deutlich zugenommen. Diese Wende, kann sich durchaus negativ auf die sehr wichtigen und guten Beziehungen zwischen Israel und der Türkei auswirken. In Reaktion auf jüngste Äußerungen des türkischen Premierministers Erdogan, spricht man in Jerusalem von der türkischen Chuzpe…

Zitate Erdogans: „Allah wird Israel bestrafen“… „Israel ergreift im Gazastreifen unmenschliche Maßnahmen, die dazu führen werden, dass es sich selbst vernichtet“…

Ben Caspit kommentiert in M’ariw

Premier Erdogan pflegt regelmäßig Hetzreden zu halten, die sogar Nasrallah alle Ehre machen würden. Dabei nimmt er es mit der Realität nicht so genau. So behauptet er z.B., Israel habe mit den Tunnelsprengungen im Dezember selbst gegen die „Tahadiya“ verstoßen. Viel fehlt nicht mehr, und er wird sagen, dass wir Kassam-Raketen auf Gaza geschossen haben.

Dabei hat Erdogan vor Kurzem selbst eine massive Invasion ins irakische Kurdistan angeordnet „um den Terror zu bekämpfen“. Von Israel erhielt er die Ehre, zwischen uns und Syrien zu vermitteln. Die Türkei, die das armenische Volk mit unvorstellbarer Gewalt abgeschlachtet hat, ohne jeden Grund, will uns nun Moral lehren. Die Armenier haben keine Raketen auf die Türkei abgeschossen. Sie standen lediglich unter dem Verdacht, während des 1. Weltkriegs Unannehmlichkeiten zu machen. Deshalb mussten sie sterben.
Erdogan, so hohe Stellen in Jerusalem, ist frech. Livni sprach gestern sogar mit dem türkischen Außenminister und rügte in heftig. „Israel tut das Richtige, und Sie wissen das auch“, sagte sie zu ihm.

Was würde Russland in unserem Fall tun? Was es in Georgien getan hat. Was es in Tschetschenien getan hat. Kein russischer Soldat hätte sich die Mühe gemacht, zwischen den Häusern in Dschibalija umherzutasten. Ein paar hundert Tonnen Bomben aus einem Flugzeug hätten die Arbeit erledigt. Und was hätte Großbritannien gemacht? Was es in Dresden gemacht hat. Die Stadt, samt ihren Bewohnern, wurde einfach verbrannt, als schon längst klar war, dass Deutschland den Krieg verloren hatte. Die Hamas, das sollte allen klar sein, ist eine schlimmere Bewegung als die Nazis. Dort gab eine rassistische Ideologie. Hier ist die Ideologie rassistisch-religiös. Hier und dort war das Ziel, Juden zu töten. Die Nazis wurden vernichtet. Auf die Hamas wollen alle aufpassen.